Herzlichen Dank für ihren Erwerb einer Einhandrute aus meiner Handwerklichen Fertigung. Sie haben nun die Möglichkeit viele Dinge auf Verträglichkeit auszutesten und somit sich selbst und ihren Körper besser kennenzulernen. Sie werden feststellen, je öfters Sie mit der Rute arbeiten, umso sicherer wird Ihr Umgang damit. Jede Einhandrute mit einem Ring bzw. Scheibenkopf hat auf diesem eine Eichmarke in Form eines Punktes. Bitte achten Sie darauf dass dieser Punkt immer in die gleiche Richtung zeigt wenn Sie mit der Rute arbeiten. Ich gebe Ihnen dazu das Wissen von 2 Techniken, zur praktischen Anwendung mit in die Hand.

Für das Arbeiten mit der Einhandrute ist es dann wichtig das Sie sich nacheinander mit beiden Techniken vertraut machen und diese dann auch nur getrennt voneinander anwenden. Eine Mischung von beiden führt sonst auch unweigerlich zu gemischten d.h. zu irreführenden Ergebnissen. Deshalb werden Sie sich bitte vor dem Einsatz der Einhandute klar darüber welche Technik Sie anwenden wollen und sagen dieses am besten auch damit ihr Körper und ihre innere Führung Klarheit darüber haben.

1.Resonanz-Anzeige durch Einhandute dazwischen halten. Anzuwenden bei Vorhandensein der zu testenden Gegenstände. Nur anwenden ohne dabei Fragen zu stellen!!!

Beginnen Sie mit leichten Übungen indem Sie die Einhandute in die Hand nehmen, Rechtshänder in die rechte und Linkshänder in die linke Hand. Den Testgegenstand nehmen Sie in die andere freie Hand. Bringen Sie den Testgegenstand nun in die Höhe des Körperteils, dessen Verträglichkeit Sie testen möchten. Nahrungsmittel = Magen, Bücher = Kopf Musik = Herz. Halten Sie die Rute nun wie auf dem Bild 1 gezeigt dazwischen. So erhalten Sie ohne eine Frage zu stellen eine Schwingung der Rute. Schwingt die Rute zwischen dem Körperteil und dem Testgegenstand hin und her (sie baut eine Brücke) ist der Testgegenstand gut für Sie (Bild 2). Schwingt die Rute auf und ab, bedeutet das eine Trennung (Bild 3). Der Gegenstand ist dann momentan nicht gut für Sie. Bedenken Sie dabei, dass dies nur im Moment so ist, das Ergebnis kann sich bei einem Test zu einem anderen Zeitpunkt gewandelt haben.

                                 

2.Das Pendeln   mittels Ja - Nein Fragestellung . Dieses Verfahren kann immer angewendet werden

Wenn Sie mit der Einhandrute Aussagen prüfen wollen, müssen Sie als erstes ihre persönlichen Schwingungen der Rute abfragen. Dieses ist sehr wichtig, denn nur so können Sie für sich wissen, welche Bedeutung ein bestimmter Rutenausschlag für Sie hat. Bitte übernehmen Sie dazu keine angelesenen Vorgaben, sondern finden Sie ihre Körpereigenen Schwingungen heraus. Wiederholen Sie dieses auch immer wenn Sie mal mit einer anderen Einhandrute arbeiten. Es ist durchaus möglich das verschiedene Einhandruten unterschiedliche Schwingungsbilder haben. Dieses ist sehr einfach und geht auch sehr schnell. Sie konzentrieren sich in Ruhe und Geduld gedanklich oder aussprechend, bis Sie die dementsprechende geforderte Schwingung erhalten haben, nacheinander auf ein Ja, ein Nein, positive sowie negative Energie. Ein Ergebnis könnte dann so aussehen:

Senkrecht

Wahr / Ja

Rechtskreis

Positive Energie

Waagerecht

Unwahr / Nein

Linkskreis

Negative Energie

Stillstand

neutral

Diese Anleitung liegt bei jeder Rute die Sie bei mir erwerben in ausgedruckter Form mit dabei.

Ich wünsche Ihnen viel Freude, viele neue Erkenntnisse und Leichtigkeit mit dem Abenteuer Einhandrute.

Herzlichst

Michael